Was ist ein Laktatnebel?

Was ist ein Laktatnebel?

Im “Laktatnebel” befindet sich ein Sportler, wenn er am Limit ist. Er ist im Flow, im sog. “Runners-High” und operiert an seiner physischen Leistungsgrenze. Oft leidet dann auch die Konzentration – deshalb “-Nebel” – und es passieren auf nebulöse Art Dinge, die man sich nach einem Wettkampf nicht erklären kann. Falsches Abbiegen, Orientierungslosigkeit in der Wechselzone, usw. Letztendlich sind es Konzentrationsfehler, die unter den Sportfreunden beim Nach-Wettkampf-Bier (alkoholfrei natürlich 😉 ) damit erklärt werden, dass man sich im Laktatnebel befand. Aus Trainersicht sind dies jedoch Hinweise darauf, dass ein Automatismus noch nicht richtig sitzt. Allerdings wird mit dem Erleben des “Laktatnebels” auch viel Stolz auf die eigene Leistung verbunden, Stolz, an seine Grenzen gegangen zu sein und alles, wirklich alles gegeben zu haben. Laktatnebel verwende ich nicht nur deshalb als Label bzw. Firmennamen, weil es leicht zu merken ist. Sondern es ist mir gerade auch als Trainer und leistungsorientierter Sportler wichtig zu vermitteln, dass bei der schönsten Hauptsache der Welt die Freude am Sport das Wichtigste ist.